Mittwoch, der 18.11.2020

Guten Morgen! Es kommen heute Zoey, Maeva und Lütte. Sollte Maeva noch zu gut riechen, werde ich heute nicht die Huwie weiter mähen, sondern andere Wiesenflächen und dabei Sam und Shayan immer mitnehmen, so wie am Montag.

Die beste Nachricht seit langem: Seit gestern ist klar, dass die Gruppenstunden der Huschu in Sulingen durchgeführt werden dürfen. In der Tat besteht dort ja auch so gut wie kein Ansteckungsrisiko. Die Kurse finden unter freiem Himmel statt und der Abstand der Teilnehmer zueinander beträgt mehr als 1,5 Meter. Ich finde es prima, dass die hiesigen Behörden sich in der Frage so flexibel gezeigt haben. Wo kaum ein Risiko besteht sind Verbote ja auch völlig überflüssig.

Gleich sieben Uhr und Zoey trifft gleich ein.

Da ist die Zoey 🙂
Und die Maeva ist auch schon da. Leider mal wieder verwackelt. Maeva in der Dämmerung mit dem Handy zu fotografieren ist eine Herausforderung.

Mal schauen was die Männerwelt zu Maeva meint…

Ich hab erst das falsche Video hochgeladen 🙂 Daher etwas Timelag gerade.
Die Huwie wird weiter entlaubt.
Bald geht´s schneller voran, weil da weniger Blätter liegen.

Noch ein Wort zu den Kursen… Hoffentlich werden die Kontaktbeschränkungen nicht weiter verschärft. Das ist nicht ausgeschlossen leider. Wobei man mir dann doch noch erklären muss, warum von den Kursen mehr Infektionsrisiko ausgehen soll, als von einem vollbesetzten Schulbus 🙂

Lütte checkt ein. Damit sind alle an Bord.
Immerhin ist es inzwischen schon wieder größtenteils so, dass ich die Häufchen sehe bevor ich hinein trete 🙂
Die Fläche hinter der Scheune ist fast geschafft.
Das meiste Laub ist damit schon beseitigt.

Los geht´s mit der Foto-Show…

Das Stativ wurde nachgeliefert. Beim ersten Mal fehlte das Teil rechts. Das ging ja prompt und unkompliziert. Ist die Lampe brauchbar, kaufe ich noch zwei weitere, denn ich benötige sie nicht nur zur Ausleuchtung des Empfangs am Hof selbst, sondern auch für die Kurse.
Ready round the appletree 🙂
In Richtung der Ecke geht`s weiter. Das wird schneller gehen. Da liegt kaum Laub.

Die deutsche Nationalelf hat gestern die höchste Niederlage seit 1931 kassiert. Zum Glück war´s aber nicht wieder Österreich 🙂

Live im TV zu bewundern sind auch gerade Wasserwerfer der Polizei im Einsatz gegen Demonstranten. Mit denen hätte sogar die deutsche Mannschaft gestern vielleicht `ne kleine Chance gehabt.

So…das ist zwar mindestens so unterhaltsam wie das Spiel gestern, aber ich muss trotzdem mal weiter machen hier.

Die Kamera fängt die Abenddämmerung besser ein als das Handy.
Zoey und Maeva sind schon abgeholt.

Mehr über die Hundeschule und Hundepension erfahrt Ihr unter

https://wolf-und-co.de

2 Kommentare zu „Mittwoch, der 18.11.2020

  1. Die Gruppenkurse fallen generell der Kontaktbeschränkung zum Opfer. Hier in Sulingen haben die zuständigen Behörden sich aufgrund der geringen Infektionsgefahr in den Kursen zu einer lobenswerten Ausnahme entschieden. In NRW hingegen dürfen weiterhin keine Kurse stattfinden, so der jetzige Stand der Dinge.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Hundeschulen in den Lockdown sollten, das wäre in der Tat völlig unverständlich.
    Ansonsten freue ich mit, dass die Hundeschulkurse weitergehen können

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: