Sonntag, der 11.10.2020

Guten Morgen! Der nächtliche Regen hat aufgehört. Hoffentlich bleibt es so. Heute stehen keine Termine an und ich habe mehr Zeit als die letzten Tage, um am Dach weiter zu kommen. Da wäre Regen natürlich blöd.

Wer kommt, wer geht? Theo kommt. Punkt. Das war schon alles 🙂

Bilder kann ich noch nicht bieten, denn es ist noch dunkel. Aber der Morgen dämmert bereits schüchtern am östlichen Horizont. In jeder anderen Himmelsrichtung wäre das auch eine echte Überraschung.

https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Nutzlos-unfair-und-gefaehrlich-article22091236.html

Getroffen werden damit wieder besonders die Unternehmen der Gastronomie- und Tourismusbranche, die eh schon schwer angezählt in den Seilen hängen.

In Deutschland sind 0,0001 Prozent der Bevölkerung an Corona gestorben. Wobei die Meinungen da unter den Experten auseinander gehen, ob sie an Corona oder mit Corona gestorben sind. Lassen wir es dahingestellt… Einer von zehntausend ist bisher in Deutschland an Corona gestorben. Aber hunderttausende werden durch die Corona-Maßnahmen ihre Existenz verlieren. Auch Personen, denen man eine gewisse Kompetenz in Gesundheitsfrage unterstellen darf, wie dem Chef der Kassenärzte Andreas Gassen, hält die Maßnahmen zum Teil für übertrieben, weil inzwischen laut seiner Aussage nur noch einer von tausend Infizierten schwer erkrankt. Seiner Ansicht nach wären selbst zehntausend Neuinfektionen täglich überhaupt kein Problem und würden nicht zu einer Überlastung des Gesundheitssystems führen.

In Schweden sind 5 von 10000 an Corona gestorben, also 0,005 Prozent der Bevölkerung. In den USA sind es 6 von 10000. In allen Ländern verhält es sich so, dass zuletzt viel weniger Menschen an Corona gestorben sind. Nicht nur absolut, sondern auch im Verhältnis zu den Neuinfektionen. Im August hatten wir in Deutschland mehr Hitzetote als Corona-Opfer. Viele Grippewellen fordern deutlich mehr Leben. Wir haben jedes Jahr mehr als 3000 Verkehrstote. Diesen Risiken begegnen wir offenbar mit mehr Gelassenheit.

Aber lassen wir das Thema… Ich hab mich damit schon wieder mehr befasst, als ich wollte. Man ist ja ganz schnell in die Schublade Covidiot geschoben, wenn man auch nur leise Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen äußert. Ich leugne nicht, dass es den Virus gibt und dass er gefährlich ist. Ich frage mich nur, ob seine Gefährlichkeit so immens ist, dass wir Maßnahmen ergreifen bzw erdulden müssen, die so viele Menschen in allertiefste wirtschaftliche Not stürzen werden. Denn genau das wird passieren.

Erfreuen wir uns doch einfach an dem schönen Sonnenaufgang…

Und an der Hundebande 🙂

Emmas Gesichtsausdruck ist ja besonders herrlich 🙂

Am Dach wird jetzt das letzte Stück First abgeräumt.
Es ist zwar ganz schön kalt, aber ansonsten ist das Wetter klasse.
Die Hälfte ist schon weg. Zwei Firststeine konnte ich retten.
Der Theo ist eingezogen.
Der First ist weg und die vorletzte Latte ist auf die Sparren genagelt.

Dann schauen wir doch mal auf die Wiese…

Okay… viel konnte man nicht verstehen 🙂 Also nochmal in schriftlicher Ausfertigung: Ich muss auf der Gegenseite die Ziegel bis zum zweiten Sparren entfernen und die Verlattung erneuern, damit ich dort auch einen Überstand bekomme, an dem ich die Blende montieren kann.
Die 15.Latte sitzt und damit ist die Unterkonstruktion auf dieser Seite fast fertig. Nur die unterste Latte muss noch ausgetauscht werden, weil sie keinen Überstand hat.

Ich fürchte es wird gleich anfangen zu regnen. Von Westen ziehen Wolken auf, die ziemlich nass aussehen 🙂 Jetzt gibt´s eh mal schnell Frühstück und dann sehen wir weiter.

Die Lina wird abgeholt. Lina möchte auch zur Hundeschule ab nächstem Mittwoch.
Nun geht`s auf der Rückseite weiter.
Es muss nur eine Sparrenbreite abgedeckt werden.
Die Ziegel kann ich direkt an Ort und Stelle lagern, bis sie wieder auf´s Dach kommen.
Und ich hab jetzt mal richtig Durchblick 🙂 Kommt nicht wieder vor.
Die Latten müssen abgesägt werden.
Also Kabel ziehen. Damit ich nicht nur Durchblick, sondern auch Strom habe.
Bevor ich die Latten kürze, werden sie zusätzlich vernagelt und verschraubt.
Das Kätzchen kommt auch mal gucken, was ich da schon wieder auf dem Dach mache. Die Mäuse sind doch am Boden.
Uih…Hoffentlich ziehen die durch.
Das wird recht schnell fertig sein.
Die Werkstatt ist nun wieder in der Werkstatt 🙂 Ich hatte ja eine provisorische im Altmetalllager eingerichtet.
Die ersten 3 Latten sind zugesägt und werden gleich angebracht.
Die unterste Latte ist auch ausgetauscht.
Die hochkant aufgemauerten Steine lassen sich hier meist mit der Hand lösen.
4 Latten sind dran. Gleich werden die nächsten beiden eingebaut.
Was ich euch hier so lustig vorführe, hatte leider Folgen.
Die Säge geht nicht mehr. Warum nicht?
Ich Dussel hab den dicken Brocken auf das Kabel stürzen lassen…
Das ist sauber durchtrennt. Aber ich habe noch eins. Das ist zwar nicht so lang, aber lang genug.
Die Sonne geht auf Tauchstation. Aber eine Runde geht noch am Dach.
Das ist ja ein sagenhaft toller Sturmhaken 🙂 Ich hoffe den Quatsch haben die nicht überall gemacht. Man bekommt den Draht kaum heraus.
Weg isse, die Sonne.
8 von 15 Latten sind schon ausgetauscht. Ohne Ziegel waschen geht das schnell. Hier lege ich die grob gereinigt wieder auf. Ich glaube das sieht besser aus. Mache ich die richtig clean, sieht das so aus, als wären es zwei verschiedene Ziegelsorten.

So… Das war`s für heute von Hundebande und Hofarbeiten. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Veröffentlicht am 11. Oktober 2020, in Allgemein - "WIR" Live. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Genau das ist ja der Grund, warum man sich fragt, was denn jetzt anders ist? Und wupps ist man Konspirationstheoretiker … 😉 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Ja… Man geht mit Gefahren sonst lässiger um…

    Gefällt 1 Person

  3. In der Grippesaison 2017/2018 starben um die 25.000 Menschen in Deutschland. Das hat niemanden interessiert, weil die Presse und die Politiker das nicht an die grosse Glocke gehängt haben.

    Gefällt 1 Person

  4. Ja, das finde ich auch einer Demokratie nicht würdig. Wortschöpfungen wie Coronaleugner (da denkt doch jeder gleich an Holocaustleugner) oder Covidioten sind komplett daneben und überflüssig. Jeder der mal Bedenken äußert ist gleich ein Verschwörungstheoretiker. Man sollte die Sorgen der Menschen vor wirtschaftlicher Not und Verlust von Freiheiten nicht abtun, denn diese sind genauso berechtigt wie die Furcht vor dem Virus.

    Gefällt 2 Personen

  5. Wäre ja schön wenn du das allerletzte Eckchen unberegnet fertigstellen könntest …

    Was Corona angeht, bin ich ganz auf deiner Linie. Mit Schlagworten ist man allgemein schnell bei der Hand, um andere abzuwerten. Aber bei dieser ganzen Corona-Geschichte denkt ja niemand mehr klar. Was diese Tests angeht, da sagt ja der Hersteller selber, dass der gar nicht dafür geeignet ist, um auf bestimmte Erreger zu testen. Also alle die positive Getesteten haben nicht einmal notwendigerweise Corona oder überhaupt eine Infektion.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: