Mittwoch, der 21.10.2020

Guten Morgen! Draußen plätschert der Regen auf die Bodenplatten. Und mein ziemlich nagelneues Handy ist tot. Nein… ich hab`s dieses Mal nicht im Klo versenkt. Nur angeschaut. Das reichte offenbar schon. Gestern Abend ging es noch, heute Morgen rührt sich nichts mehr an dem Ding. Es reagiert weder auf Streicheln noch auf zartes Stubsen, noch auf Druck auf seine kleinen Knöpfchen. Es blinkt auch nicht mehr so lustig vor sich her. Es ist friedlich neben mir am Bett eingeschlafen… Immerhin ist der Zeitpunkt seines Verscheidens gut gewählt, denn Anja kommt später aus NRW und ich kann mich darum kümmern. Es ist noch in der Garantie. Vielleicht ist es ja auch nur bewusstlos.

Das sind keine guten Voraussetzungen, um am Dach viel weiter zu kommen. Es regnet, ich muss zu EP-Technik wegen der Handyleiche, um 15.00 Uhr kommt ein Besichtigungstermin und um 18.00 Uhr ist der Huschu-Kurs. Heute übrigens zum ersten Mal am Füchtenweg in Sulingen, weil wir Beleuchtung benötigen.

Blicken wir auf den Gästekalender… Als Tagesgäste kommen Zoey und Maeva. Maeva hat heute eine echte Chance unverletzt hier herauszukommen, denn Pablo ist heute nicht da und vergleichbar wilde Spielgefährten auch nicht. Toi…toi…toi… 🙂 Mali und Filos ziehen heute als Feriengäste ein, und Pippa und Keks verlassen den Container. Es ist ja ein bisschen wie bei Big Brother hier.

So… Fotos und Filme kann ich auch mit der Canon machen, telefonieren und simsen geht damit erfahrungsgemäß deutlich schlechter, aber ich lasse es natürlich nicht unversucht.

Und nun noch eine Meldung aus der großen, weiten Welt. Michigan verbietet Waffen in Wahllokalen. Im Land der Freiheit muss man mittlerweile aber echt heftige Einschränkungen hinnehmen. Wie soll man so für das richtige Wahlergebnis sorgen?

Das Titelbild habe ich gewählt, weil Emmas Gesichtsausdruck so gut zum Tagesstart passt…

Fotos folgen, wenn die Sonne auch mal aufgestanden ist, denn die Canon hat keinen Blitz, und da es regnet kann ich auch nicht mit dem Feuerzeug leuchten.

Das Handy geht wieder!? Fragt mich nicht warum. Vielleicht wollte es nur mal richtig ausschlafen? Jedenfalls ist die Zoey eingezogen.
Ein besonders schöner Schnappschuß ist mir heute von Maeva geglückt 🙂 Ohne vorherige Narkose ist Maeva nicht einfach zu fotografieren, speziell wenn´s noch so duster ist wie heute Morgen.
Nicht viel besser, aber immerhin ist hier erkennbar, dass es sich um Maeva handelt 🙂

Zum Ausgleich kommt gleich schon das erste Video.

Unser Hunderassenratespiel geht natürlich auch weiter. Wir sind in der dritten Runde. Hier die Spielregeln:

https://docs.google.com/document/d/1OiaL_pNiis5PJ2o40uPmLqk4zvEJKO878_UeO9s95OI/edit?usp=sharing

Dieses Mal ist es nicht einfach und ich gebe deswegen mal den ersten Tipp:

Das Ursprungsland ist Großbritannien.

Es regnet ohne Unterbrechung.
Die Bretter sind auch pitschnass, obwohl sie in Folie verpackt waren.
Mal sehen ob sie sich dennoch streichen lassen.
Es wird etwas wässrig…
Gleich muss ein neuer Farbtopf angebrochen werden.

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein tolles Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Dienstag, der 20.10.2020

Guten Morgen! Unser Hunderassen-Quiz ist schon in der dritten Runde. Hier noch einmal die Spielregeln:

https://docs.google.com/document/d/1OiaL_pNiis5PJ2o40uPmLqk4zvEJKO878_UeO9s95OI/edit?usp=sharing

Heute kommen Lotte, McFly, Pablo und Honey und Laris als Tagesgäste. Entlassungspapiere werden in Alcatraz heute keine ausgestellt, die Feriengäste bleiben alle. Ich habe gerade festgestellt, dass ich erst am Donnerstag statt am Mittwoch nach Bremen muss, um einen Gast abzuholen. Da habe ich beim Blick auf den Kalender wohl geschielt.

Der Kalender für die Tagesgäste, in den sich jeder selbst eintragen kann, ist gut angenommen worden. Die meisten finden es gut, dass damit die Barzahlung entfällt. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann man einen beliebigen Betrag überweisen, um es wieder aufzufüllen. Uns entlastet es von der Notwendigkeit für jede kleine Einnahme einen Beleg schreiben zu müssen.

Am Hof geht es am Dach weiter und gemäht wird auch. Also wie gestern. Aber erstmal muss es hell werden.

Halb sieben… In einer halben Stunde kommt schon die Lotte und die ersten verwackelten Bilder 🙂

Das Titelbild ist ein weiteres Foto von Eric. Der Mann hat´s drauf, um es salopp zu formulieren.

Er kommt fast an mich heran, würde ich sagen 🙂 Das einzig halbwegs brauchbare Bild von der armen Lotte, habe ich versehentlich gelöscht.

Der Besichtigungstermin kommt morgen statt heute. Und Pino kommt leider doch nicht in die Tagesbetreuung.

Pablo ist auch schon da. McFly müsste auch gleich kommen.
Und da issa auch schon 🙂 Mit leuchtenden Augen vor lauter Vorfreude, denke ich 🙂
Es dämmert der Morgen. Ehrlich gesagt, kommt das nicht überraschend für mich.
Dann starten wir doch mal am Dach. Bevor ich die Unterseite der Planke überall verschraube, bringe ich erst die Gegenseite an, um zu sehen, ob es auch so passt. Dafür muss hier die unterste Latte ausgetauscht werden.
Also Strom besorgen…
Und die Säge.
Warum die Latte ausgetauscht werden muss? Sie hat keinen Überstand.
Gesägt ist sie schonmal.
Links wird sie zusätzlich mit einer Schraube gesichert.
Und schon ist sie raus.
Die Plättchen muss ich erneuern. Das ist alles viel Kleinkram der Zeit kostet, aber kaum zu sichtbaren Resultaten führt.
Honey und Laris sind auch da und das erste Video lädt gerade hoch.
Die linke Seite ist fertig, jetzt geht´s auf der rechten Seite weiter. Der Mäher hat teilweise Mühe sich durch das feuchte Gras zu kämpfen, und der geht eigentlich nicht so schnell in die Knie.

https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Der-Virologe-fuer-die-zweite-Welle-article22111673.html

Mein Reden… Das was wir gegen das Virus unternehmen, lässt sich auf Dauer einfach unmöglich durchhalten. Es wird nicht verschwinden, auch nicht, wenn wir die Maßnahmen verschärfen. Egal wie lange wir das versuchen, das Virus bleibt.

Und da es so ist, hat es wenig bis gar keinen Sinn zusätzlich den wirtschaftlichen Kollaps zu riskieren. Das löst das Problem doch überhaupt nicht, sondern es schafft weitere. Und die sind nicht ausschließlich wirtschaftlicher Natur, sondern auch gesundheitlicher. Es sind insgesamt nur 604 Menschen in Deutschland an Corona gestorben, die jünger waren als 60 Jahre. Ich glaube, man muss sich auf den Schutz der Risikogruppen konzentrieren und es sonst mehr laufen lassen, da es für die meisten ungefährlich ist. Wir stürzen uns ja auch für die Grippe nicht in den Bankrott.

Die starke Grippewelle in der Saison 2017/2018 hat in Deutschland die höchste Zahl an Todesfällen der vergangenen 30 Jahre gefordert. Durch die Influenza starben damals schätzungsweise 25.100 Menschen, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin mitteilte.30.09.2019

Das sind weit mehr als doppelt so viele Opfer wie in diesem Jahr an Corona gestorben sind. Und trotzdem hat´s kaum interessiert, geschweige denn Reaktionen hervorgerufen, die nur annähernd vergleichbar waren mit den gegenwärtigen Maßnahmen.

Und übrigens: Schweden, viel kritisiert, ist einiges der wenigen Länder, welches in Europa noch nicht tiefrot gefärbt ist.

Die Politik geht offenbar fest davon aus, dass bald ein Impfstoff gefunden wird. Aber was wenn nicht? Weiter so wie jetzt? Bis einer gefunden wurde? Wann wird das sein? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das auf Dauer funktioniert. Von den vielen Unternehmenspleiten mal abgesehen, drehen dann auch viele Menschen einfach durch. Schon jetzt mehrt sich die Gewalt gegen Ordnungsorgane. Und selbst wenn ein Impfstoff gefunden wird, werden viele, viele Monate vergehen, bis alle Zugang dazu haben.

Der Seite des Berchtengardener Landkreises (105722 Einwohner), der sich heute in den Lockdown begibt, ist zu entnehmen:

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 13 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Derzeit werden keine Patienten intensivmedizinisch betreut.

Wo ist das Problem? Weniger als Null auf der Intensiv geht nicht.

Pablo wird schon wieder abgeholt.
Ich muss mal ehrlich sagen: So eine Latte ist leichter zu fotografieren als Pablo. Die zappelt nicht so 🙂
Jetzt brauche ich solche Holzplättchen.
Gesucht und gefunden. Und zugesägt auch schon.
Die werden jetzt auf die letzten beiden Sparren geschraubt,
und dann die unterste Latte angebracht. Als nächstes werden die Hilfskonstruktionen für die Planke gebaut.

Aber jetzt schauen wir erst in den Garten.

Die Zufahrt ist gemäht. Wenn ich mal groß und reich bin, pflastere ich auf dem Seitenstreifen Parkplätze aus Rasengittersteinen. Kann noch etwas dauern.
Die erste Schiene sitzt.
Die zweite auch.
Dann wird als nächstes die lange Planke hochgeschoben.
Vorher mähe ich noch die letzte Außenfläche.
Fertig,
auch um die Ecke herum.
So…das lange Ding kommt nun auf´s Dach. Ich hoffe ich bleibe von Komplikationen verschont.
Eingefädelt ist die Planke schonmal.
Nun auf´s Dach und von oben weiter hochziehen.
Oben sieht das gut aus. Sie wird jetzt hier fixiert, und dann unten gerichtet,
und auch dort angeheftet.
Der Spalt an der Wand wird später noch geschlossen.
Jetzt werden die Planken mit 40er-Edelstahlschrauben in jede Latte doppelt verschraubt. Wir sind hier an der Wetterseite und das muss stabil sein.
Die Lotte geht nach Hause 🙂

Zwischen der untersten Latte und der Planke ist eine Lücke, die mit dem Brettchen ausgefüllt wird.
McFly wird abgeholt.
Links muss ich die Planke nur noch in den obersten 4 Latten verschrauben.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wir-werden-viele-Unternehmen-verlieren-article22113158.html

Die können einem nur leid tun.

Honey und Laris gehen auch wieder nach Hause. Damit sind alle Tagesgäste wieder ausgezogen. Das Licht reicht auch nicht mehr zum bauen. Dann schlagen wir das Bilderbuch für heute zu. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr möchtet Eurem Hund ein richtig gutes Hundefutter gönnen? Dann klickt auf den Link: https://wolf-und-co.de

Montag, der 19.10.2020

Guten Morgen! Heute wird hier einiges los sein. Als Feriengast kommt der kleine Balou aus dem Sulinger Kurs, und als Tagesgäste kommen Zoey, Maeva, Ruby, Lütte und Pablo. Maeva und Pablo, die beiden kleinen Stimmungskanonen…da wird die Huwie wieder zum Rummelplatz 🙂

Es soll heute nicht regnen. Also wird weiter emsig gemäht und lackiert, sobald das Tageslicht es zulässt. Die ersten Planken der Dachblende können auch schon montiert werden. Ist die Blende montiert, ist der Rest eine Kleinigkeit. Es müssen dann ja nur noch die Ziegel auf`s Dach. Okay…die letzte Reihe Ziegel an der Blende muss wahrscheinlich mit der Flex geschnitten werden. Das nimmt auch noch etwas Zeit in Anspruch. Mittwoch muss ich einen Gast aus Bremen abholen, abends ist der Kurs. Da werde ich nicht viel am Hof schaffen. Trotzdem… Diese Woche sollte ich mit dem Dach fertig werden.

Das Covergirl ist die Shirley, das tolle Foto hat Eric geschossen.

Und schon geht´s los mit unserem täglichen Bilderbuch. Die Zoey ist eben eine echte Frühaufsteherin.
Der Pablo ist auch da und lässt fragen, wo denn die Maeva bleibt? 🙂
Der Himmel ist klar. Am Boden bildet sich Nebel.
Innerhalb von Minuten war der Horizont verschluckt.
Simba kommt auf die Wiese vorne. Es war nicht das erste Mal, dass er Emma gekniffen hat.

Und da ist die Maeva auch schon 🙂 Wo war denn noch bloß der Eingang?

Die Ruby zieht ein,
und wenig später die Lütte.

Nina Ju hat die zweite Runde unseres Hunderassenquiz gelöst und führt mit nun schon 17 Punkten! Donnerwetter 🙂 Die nächste Hunderasse kann auch schon errätselt werden. Hier noch einmal die Spielregeln:

https://docs.google.com/document/d/1OiaL_pNiis5PJ2o40uPmLqk4zvEJKO878_UeO9s95OI/edit?usp=sharing

Laika ist auch eingezogen.

Dann machen wir doch direkt mal noch ein Video, oder auch zwei…

https://www.n-tv.de/panorama/Arzte-Chef-kritisiert-Ansagen-der-Kanzlerin-article22109770.html

Aus Angst davor das Flugzeug könnte abstürzen, springen wir gleich freiwillig ohne Fallschirm raus.

Balou ist auch eingezogen. Gleich kommt der nächste Clip.
Puh…schon 13.00 Uhr und noch keinen Handschlag am Hof geschafft. Aber es ist ja toll, dass heute so viele Gäste da sind! Jetzt wird die Rückseite der Planke schwarz lackiert.
Wer als letztes kommt, darf als erstes gehen 🙂 Laika wird schon wieder abgeholt.
Fertig lackiert. Aber die schwarze Farbe braucht immer einen zweiten Anstrich.
Hier wird jetzt gemäht.
Aus Zoeys Perspektive aufgenommen 🙂
Fast fertig. Die Schnitthöheneinstellung klemmt.
Die Planke ist ein zweites Mal schwarz nachlackiert.
Wie bekommt man 5 Meter lange Planken unter die Latten montiert?
Das klappt nur mit einer Hilfskonstruktion.
Die Planke wird hier „durchgefädelt“.
Mindestens drei dieser Hilfskonstruktionen werden benötigt, damit ich die Planke hochschieben kann.
Es ziehen dunkle Wolken auf. Ich hoffe es bleibt trocken.
Jetzt wird die Zufahrt gemäht.
Aber ohne Fangkorb. Das geht schneller.
So sieht das von unten aus.
Die zweite Schiene sitzt auch.
Ob zwei nicht sogar reichen, um die Planke hochzuschieben? Ich werde es einfach mal versuchen.
Ruby wird abgeholt. Und kurz vorher Zoey und Maeva, aber da hatte ich mein Handy verlegt. Inzwischen habe ich es wiedergefunden. Rubys Herrchen war so nett und hat es klingeln lassen.
Pablo wird abgeholt. Bei ihm ist das Motto des restlichen Tages sicher: Der will nur schlafen 🙂
Links ist fast fertig.
Die lange Planke muss ich jetzt auf das Dach ziehen. Mal sehen, ob das klappt.
Halb ist sie schon oben.
Das erste Stück habe ich von unten geschoben. Jetzt muss ich auf´s Dach und sie von oben weiter hinaufziehen.
Das ging erstaunlich gut. Oben ist sie schon mit einer Schraube fixiert.
Und unten auch inzwischen.
Den Spalt zur Wand hin, mache ich später zu.
Als nächstes muss ich das Brett von unten in den Latten verschrauben. Das wird aber heute nichts mehr, denn es wird gleich dunkel.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Familienunternehmen-aechzen-unter-Steuerlast-article22110901.html

Es ist im Laufe der Zeit immer unausgewogener geworden. Man hat kaum mehr eine Chance Rücklagen zu bilden, denn was übrig bleibt wird abkassiert.

Hm… etwas verschwommen… Das könnte die Lütte sein, die da gerade abgeholt wird 🙂 Damit sind alle Tagesgäste wieder zuhause.

Heute kamen ein paar kleinere Reservierungen und schon wieder eine Anmeldung für die Sulinger Kurse. So kann man sich täuschen. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass sich hier in so kurzer Zeit so viele Teilnehmer anmelden. Das hilft den langen Winter zu überstehen. 13 Gäste waren heute da. Weniger als letztes Jahr, aber prima für die Situation der Gegenwart. Es ist ein Glück, dass wir so viele Tagesgäste haben. Morgen tummeln sich 11 Gäste auf der Huwie. Außerdem kommt morgen jemand zur Besichtigung. Ich habe noch einige E-Mails zu beantworten und dann mach´s mir hier mit den Feriengästen und meinen gemütlich. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf

https://wolf-und-co.de

Sonntag, der 18.10.2020

Guten Morgen! Heute werden Theo und Bronko ihre Ferien beenden und als Tagesgast kommt Lilla. Um 14.00 Uhr kommt Besuch. Ein junger Dobermann-Schäferhund-Mischling möchte seine zukünftigen Huta-Kameraden mal kennenlernen.

Der Wetterbericht kündigt für heute Regen an. Das wäre blöd. Aber die Bretter für die Blende kann ich aber auch in der Scheune lackieren. Und wenn es nicht gerade richtig gießt, kann ich auch weiter mähen. Gestern habe ich viel am Schreibtisch erledigt und aufgeholt. Heute habe ich also mehr Zeit um am Hof weiter zu kommen.

Die Spielregeln für unser Hunderassen-Quiz, welches heute natürlich fortgesetzt wird, könnt ihr hier nachlesen:

https://docs.google.com/document/d/1OiaL_pNiis5PJ2o40uPmLqk4zvEJKO878_UeO9s95OI/edit?usp=sharing

Fotos von heute kann ich noch nicht bieten, denn es ist noch stockdunkel. Für mich ist es gar nicht so unpraktisch, wenn demnächst auf Winterzeit umgestellt wird und es früher hell wird. Eric hat aber die ersten Bilder des Fotoshootings vom Dienstag über WhatsApp gesendet. Hier eine kleine Auswahl:

Klasse geworden! Sogar ich sehe gar nicht so schlecht aus 🙂 Im Original ist die Qualität noch besser als nach Versand über WhatsApp.
Shirley ist in der Hitze, deswegen fehlt sie auf den anderen beiden Fotos.
Es dämmert der Morgen.
Es dauert mit Fangkorb länger, aber dafür saugt der Mäher auch die Blätter auf.

Heute muss ich mich ranhalten. Gestern war ich nicht so emsig. Mich plagten ab dem Mittag Bauchschmerzen. Die habe ich sehr selten und heute sind sie auch schon wieder weg.

Hallo! Ich bin´s, die Lilla 🙂
Lackiert wird heute besser in der Scheune.
Der Mäher nimmt die Blätter sehr gründlich auf. Das ist gut! Muss ich nicht so viel Laub zusammen rechen.
Während die Farbe trocknet,
kann ich hier schon weiter mähen.
Es beginnt zu nieseln.
Parasolpilze. Ein sehr guter Speisepilz.
Sie wachsen hier jeden Herbst reichlich.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Hunderte-Millionen-Soforthilfen-zurueckgezahlt-article22108229.html

Ab Ende Oktober wird geprüft, ob man die Zuschüsse behalten darf? Ist die Krise schon überstanden? Ich denke nicht. Warum wurde sonst das Kurzarbeitergeld bis Ende 2021 verlängert? Die nächste Ungewissheit mit der man hier leben muss. Wo wird die Grenze gezogen, ob man zurückzahlen muss oder nicht? Die letzten Zuschüsse haben wir nicht mehr erhalten, weil unsere Umsätze nicht ganz um 60 Prozent zurückgegangen sind. Wenn diese Messlatte auch in dieser Frage herangezogen wird, dann werden wir die 9000 Euro zurückzahlen müssen. Das wäre absurd, aber hier ist nichts mehr ausgeschlossen.

Das zweite Brett ist fertig lackiert.
Rund um´s Hühnerhaus bin ich gleich fertig.
Die Seitenflächen sind es schon alle.
Noch zwei oder maximal drei Durchgänge.

In 15 Minuten kommt der Besichtigungstermin.

Pino kommt ab übernächster Woche 3 Mal die Woche. Das ist natürlich super! Tagesgäste sind für uns in der gegenwärtigen Lage sehr wichtig.

Die nächsten beiden Bretter werden von einer Seite grün und von der anderen schwarz gestrichen.
Grün hätten wir schonmal. Es dauert bei dem feuchtkühlen Wetter lange bis die Farbe getrocknet ist.
Aber in der Zeit kann ich ja weiter mähen.
Einmal grün nachlackiert. Als nächstes wird die Rückseite schwarz gestrichen.
Was fällt euch auf? Richtig! Der hat ein Rad ab.
So sieht das wieder besser aus.
Viel fehlt nicht mehr.
Der Theo wird abgeholt.
Und bald darauf der Stanley.
Da zeigt sich doch glatt mal die Sonne.

Die Wiese ist fertig gemäht.

Während Stanley schon zuhause vor dem Ofen chillt,
wird Bronko abgeholt.

Es ist inzwischen dunkel. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Samstag, der 17.10.2020

Guten Morgen! Wir starten den Tag mit einem kurzen Rückblick auf den Freitagskurs. Nala und Pablo haben ihr Debüt gegeben.

Maeva wird ab November auch einsteigen. Cool 🙂

Simba ist gestern ausgezogen, Aura ist nicht erschienen. Jetzt haben wir nicht mal mehr Aura.

Und schon sind wir bei der Tagesvorschau. Um 14.00 Uhr kommt Keks. Punkt 🙂 Sonst kommt keiner und es geht keiner. Das wird übersichtlich 🙂

Am Hof wird die Hühnerhauswiese weiter gemäht und die Planken für die Blende werden lackiert. Obwohl… Um 12.45 Uhr ist der Welpenkurs. Vielleicht mähe ich dann lieber den Garten, der voller kleiner Äste und Blätter liegt.

Unser Hunderassenrätsel geht natürlich auch weiter. Gestern wurde ein Berner Sennenhund gesucht und gefunden. Das ging schnell. Klar… nach dem Tipp, dass der vierte Buchstabe von hinten kein Y ist, war´s natürlich viel leichter. Und heute? Werdet ihr wieder so schnell dahinter kommen? Wir sind gespannt!

Hier noch einmal die Spielregeln:

Und zwar läuft es so, dass Ihr pro Runde eine Hunderasse erraten müsst nach Art des „heiteren Beruferatens“. 

Ihr müsst Fragen formulieren, die mit „Nein“ oder „Ja“ beantwortet werden können. Für jedes „Ja“ bekommt Ihr einen Punkt. Wobei natürlich Fragen wie etwa, ob der Hund 4 Beine hat nicht zählen, denn soweit uns bekannt ist,  hat jede Hunderasse 4 Beine 🙂 

Fragen die bereits gestellt wurden, zählen nicht. Bekommt Ihr ein „Nein“ könnt Ihr an diesem Tag zwar keine weitere Frage stellen, aber trotzdem die Lösung nennen. Sollte eine Frage nicht eindeutig mit “Ja” oder “Nein” beantwortet werden können, dann gibt´s ein “Njein” 🙂 Das zählt keine Punkte, aber Ihr dürft weiter Fragen stellen. Bevor man eine weitere Frage stellen kann, muss die Antwort abgewartet werden. 

Wer das Rätsel löst bekommt die in der Runde erzielten Punkte verdoppelt, mindestens erhält man aber 5 Punkte. Eine falsche Lösung kostet 2 Punkte. 

Den Punktestand könnt Ihr über eine Google-Tabelle einsehen.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1SRJjnGdOsR2cGelYv-Rx7t2s1pXd_cGdRLB4HQGpq6M/edit?usp=sharing

Mit der Teilnahme am Spiel drückt Ihr zugleich Euer Einverständnis aus, dass wir Euch dort unter Eurem Facebook-Namen veröffentlichen dürfen.

Fragen können nur bei Facebook gestellt werden, sonst wird`s zu unübersichtlich. Gleiches gilt für Lösungen.

Die Sieger bekommen einen Sack unseres großartigen Hundefutters:

  1. Preis ist ein 20 Kilo-Sack Champion. 
  2. Preis ist ein 10 Kilo-Sack Champion
  3. Preis ist ein 3 Kilo Sack Champion

Und damit ist die Raterunde auch schon eröffnet. Ihr könnt loslegen!

Viertel vor acht und immer noch ziemlich duster.
Regnen soll es heute aber nicht.
Das Gras ist halbwegs trocken. Der Garten wird gemäht.
Es wird lackiert.

Nebenbei sei noch bemerkt, dass man dem Sachverstand der Politik nicht so sehr viel Vertrauen entgegenbringen sollten. Sie entscheiden auch in anderen Belangen anders, als es nach Faktenlage sinnvoll wäre. Laut einer Studie der UN kann das jetzige Rentenniveau in Deutschland nur gehalten werden, wenn die Menschen bis 77 arbeiten gehen. Was machen wir in Deutschland? Wir senken das Renteneintrittsalter. Würde man es erhöhen, würde das für riesige Empörung sorgen. Aber dass jetzige und kommende Generationen die Zeche zahlen dürfen (denn irgendwer muss es ja unausweichlich zahlen), das treibt kaum jemanden auf die Barrikaden. Und es kostet auch viel weniger Wählerstimmen. Der Entscheidungshorizont reicht halt nur bis zur nächsten Wahl. Viel zu wenig werden Entscheidungen perspektivisch getroffen. Unser Wohlstand ist alimentiert durch Schulden, durch eine völlig ausufernde Erhöhung der Geldmenge und dadurch, dass wir Probleme auf zukünftige Generationen abwälzen. Er fundiert nicht mehr auf Produktivität und Innovation, und deswegen wird das nicht mehr sehr lange gut gehen.

https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-weniger-toedlich-als-vermutet-article22104272.html

Es sieht gemäht eindeutig besser aus 🙂

Wow! Schon wieder eine Anmeldung für die Sulinger Kurse!

Pünktlich zum Welpenkurs ist der vordere Teil fertig gemäht.
Kurz nach dem Welpenkurs ist Keks eingezogen.

Die Wiese ist wieder freigegeben für Pippa und Stanley.

Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Freitag, der 16.10.2020

Guten Morgen! Heute werden wir in der Pension einen ruhigeren Tag erleben. Es kommt zum ersten Mal Aura, abgeholt werden Laika und Simba.

Gegen Mittag werden die falsch gelieferten Bretter ausgetauscht. Die werden dann grün und schwarz lackiert. Mähen muss ich auch. Die Wiese am Hühnerhaus ist an der Reihe. Das Wetter soll trocken bleiben. Jedenfalls war das die Prognose von gestern.

Um 18.00 Uhr ist dann wieder HuSchu-Time. Heute steigt der Pablo ein, den ihr aus der Hupe kennt, und Nala, eine Labradorhündin.

Und nun noch etwas ganz anderes…

Kennt noch jemand unser Wissensquiz von früher? Da haben ja ziemlich viele mitgespielt. Das lassen wir in ähnlicher Form wieder aufleben.

Und zwar läuft es so, dass Ihr pro Runde eine Hunderasse erraten müsst nach Art des „heiteren Beruferatens“. 

Ihr müsst Fragen formulieren, die mit „Nein“ oder „Ja“ beantwortet werden können. Für jedes „Ja“ bekommt Ihr einen Punkt. Wobei natürlich Fragen wie etwa, ob der Hund 4 Beine hat nicht zählen, denn soweit uns bekannt ist,  hat jede Hunderasse 4 Beine 🙂 

Fragen die bereits gestellt wurden, zählen nicht. Bekommt Ihr ein „Nein“ könnt Ihr an diesem Tag zwar keine weitere Frage stellen, aber trotzdem die Lösung nennen. Sollte eine Frage nicht eindeutig mit “Ja” oder “Nein” beantwortet werden können, dann gibt´s ein “Njein” 🙂 Das zählt keine Punkte, aber Ihr dürft weiter Fragen stellen. Bevor man eine weitere Frage stellen kann, muss die Antwort abgewartet werden. 

Wer das Rätsel löst bekommt die in der Runde erzielten Punkte verdoppelt, mindestens erhält man aber 5 Punkte. Eine falsche Lösung kostet 2 Punkte. 

Den Punktestand könnt Ihr über eine Google-Tabelle einsehen. Mit der Teilnahme am Spiel drückt Ihr zugleich Euer Einverständnis aus, dass wir Euch dort namentlich veröffentlichen.

Fragen können nur bei Facebook gestellt werden, sonst wird`s zu unübersichtlich. Gleiches gilt für Lösungen.

Die Sieger bekommen einen Sack unseres großartigen Hundefutters:

  1. Preis ist ein 20 Kilo-Sack Champion. 
  2. Preis ist ein 10 Kilo-Sack Champion
  3. Preis ist ein 3 Kilo Sack Champion

Und damit ist die Raterunde auch schon eröffnet. Ihr könnt loslegen! Ach so… Es ist schwer abzuschätzen mit welchem zeitlichen Aufwand das Ratespiel verbunden ist. Deswegen setzen wir jetzt noch kein Ende fest, geben es aber rechtzeitig bekannt.

Es dämmert der Tag,
es wartet die Arbeit.
Ich spendiere mal ein bisschen Luft.
Alles weg. Als Trümmerfrau hätte ich Karriere machen können. Es muss nur noch gefegt werden.

So…das Quiz ist schon gestartet. Cool 🙂 Über den Link unten könnt Ihr den aktuellen Punktestand sehen und außerdem die richtig erfragten Eigenschaften der Hunderasse.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1SRJjnGdOsR2cGelYv-Rx7t2s1pXd_cGdRLB4HQGpq6M/edit?usp=sharing
Jetzt wird gemäht.
Was hier für größte Aufregung sorgt 🙂
Da muss ich zum Glück nicht mähen, denn das ist ja unser Insektenparadies.
Aber das Gras ist auch sonst schon ganz schön hoch gewachsen.
Allein für den Rand habe ich schon 15 Minuten gebraucht. Aber der ist ja auch am schlechtesten zu mähen.
Leymann ist schon da. Super!
Während der Fahrer ablädt, kann ich hier schon fegen.
Und diese Ecke aufräumen.
So reicht das schon für den Moment.

Ich gebe mal den ersten Tipp für unser Rasserätsel… Der vierte Buchstabe von hinten ist kein Ypsilon. Jetzt sollte eigentlich alles völlig klar sein.

Der Tipp war zu gut… Nina Ju hat gelöst! Gesucht wurde ein Berner Sennenhund! Herzlichen Glückwunsch Nina Ju!

Dann startet direkt Runde 2… Ihr dürft wieder Fragen frägen.

Es wird weiter gemäht.

Hier trudeln die nächsten Stornierungen ein. In dem Zusammenhang sei noch einmal darauf hingewiesen, dass wir aufgrund der Pandemie auf Stornierungsgebühren verzichten. Es kann niemand etwas dafür, wenn sein Urlaub platzt. Sagt einfach so früh wie möglich Bescheid, wenn Euer Urlaub ins Wasser fällt.

Die Laika wird abgeholt.
Die erste Planke wird lackiert.

Und hier noch der Clip vom Hundeschulkurs. Nala und Pablo haben heute ihr Debüt gegeben.

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Donnerstag, der 15.10.2020

Guten Morgen! Zum Frühstück genehmigen wir uns einen kleinen Rückblick auf den Mittwochkurs der Hundeschule, liebevoll auch Huschu genannt. Gestern hat Lina ihren Einstand gegeben. Sie hat das schon ganz prima gemacht.

Heute ist Huschu-Offday, aber morgen geht es schon weiter.

Heute und die kommenden Tage soll das Wetter ganz passabel werden. Nicht gerade goldener Oktober, aber so ein bisschen silbern würde ich sagen. Das ist prima, denn gestern wurden die Bretter von Leymann geliefert, dem Baumarkt meines Vertrauens, und somit kann es am Dach in den Endspurt gehen. Gemäht wird heute auch. Die Huwie ist fast fertig, danach geht es rund um das Hühnerhaus weiter.

Was passiert in der Hundepension, liebevoll auch Hupe genannt? Heute kommen Lotte, Ruby, Laika, Lütte und Lupo als Tagesgäste, bzw Laika bleibt über Nacht. Simba wird am Abend abgeholt, alle anderen bleiben.

In 20 Minuten kommt schon die Lotte und wir starten die alltägliche Foto-Orgie.

Und da ist die Lotte auch schon. Lotte war gestern schon sehr prima im Kurs!
Nach Lotte kommt Lütte 🙂
Der Lupo zieht ein. Eigentlich kennt er den Weg und es klappt auch ohne Leine prima, aber wir gehen über den Innenhof und da trieben sich eben die Katzen herum.
Und kurz darauf kam Ruby. Rubys Frauchen möchte auch den Tagesgastkalender haben. Dort kann man sich eintragen bzw eher seinen Vierbeiner 🙂 In dem Kalender wird das Guthaben immer mitgerechnet. Ist es aufgebraucht, füllt man es in beliebiger Höhe wieder auf. Man muss also nicht immer daran denken die 10 Euro einzustecken und wir müssen nicht für jede 10 Euro Einnahme einen Beleg für die Buchführung erstellen.

Laika kommt erst am Mittag. Dann machen wir doch mal das erste Video.

Das Gras fällt eher selten von den Bäumen 🙂

Simba wird erst morgen abgeholt.

Der Baumarkt meines Vertrauens hat die falschen Bretter geliefert. Sie sind nur 14,5 cm statt 19,5 cm.

Auf dem Lieferschein sind die Bretter mit 21/195/5100 mm angegeben. Aber geliefert wurden 145 mm Bretter. Falsch gepackt. Kann passieren. Leymann meldet sich später, wann die Bretter ausgetauscht werden können.

Zu tun gibt´s trotzdem. Der Grasschnitt von der Huwie muss weg.

Leymann tauscht die Bretter schon morgen Mittag aus. Das ist doch prima.

Laika ist auch da und bleibt bis mogen.
Als nächstes werde ich hier mal das Trümmerfeld aufräumen.
Schutt schippen ist angesagt.
Und danach Grünschnitt. Voll die Abwechslung 🙂
Das wäre geschafft.
Die Lütte wird abgeholt.
Ruby wird abgeholt.
Lotte und Lupo gehen auch nach Hause. Damit kommt keiner mehr und es geht keiner mehr heute.

Ich muss am Schreibtisch einiges aufholen, daher war es das outdoor heute schon. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann einfach auf den Link klicken:

https://wolf-und-co.de

Mittwoch, der 14.10.2020

Guten Morgen! Heute soll es garstig werden. An der Ostsee wird sogar eine Sturmflut erwartet, verursacht durch Tief Gisela, welches über Polen wütet. Soll sie mal schön da bleiben. Wenn Polen schon keine Flüchtlinge aufnimmt, können sie sich wenigstens um die Sturmtiefs kümmern 🙂

So… muss unterbrechen…die Zoey kommt jetzt.

Und da ist die Zoey auch schon. Immerhin ist heute Morgen mal nur die Rute verwackelt.

Wer kommt, wer geht? Es kommt gleich der Jack als Tagesgast. Er war letzte Woche das erste Mal bei uns. Anja bringt Dalmatiner Simba aus NRW mit und Luna wird heute abgeholt.

Mit Simba muss ich später zum Tierarzt. Es gab Zoff mit Stanley und er hat ein paar Schrammen abbekommen.

Von einem Sturmtief ist zwar noch nichts zu spüren, aber sonderlich freundlich sieht es auch nicht aus. Immerhin regnet es (noch) nicht.
Jack ist auch schon da. Zoey findet ihn sehr toll 🙂
Gisela macht sich langsam bemerkbar durch einen kühlen Wind aus Osten. Ich hoffe die Sturmflut drückt nicht die Kleine Aue aufwärts 🙂
Theos Frauchen sendet ganz stürmisch einen Beitrag von der Ostsee.
Simba war sehr tapfer beim Tierarzt. Das Ohr heilt von alleine, die Wunde im Nacken wurde getackert. In 10 Tagen können die Klammern gezogen werden. Vorsorglich bekommt er Antibiotika. Er darf auch wieder in die Gruppe. Ist er auch schon.
Die Qualität ist nicht besser, oder? Die Bilder wackeln auch ziemlich.

Hm…dachte die Fotos wären mir besser gelungen. Bald geht´s auch schon zur Hundeschule. Lina ist heute das erste Mal dabei. Pepe und Ivan haben ihren Einstieg auf nächste Woche verschoben. Die Huwie ist zur Hälfte gemäht:

Die Bundesregierung will die Corona-Hilfen für stark betroffene Unternehmen ausweiten. Mein Tipp: Sie befreien die Unternehmen ab 100% Umsatzrückgang von der Umsatzsteuer 🙂

Die Zoey ist schlau. Wenn Sabrina sie abholt, dann ruft sie an und lässt es einmal klingeln. Das weiß Zoey genau und steht dann schon an der Ausgangstür 🙂

Und jetzt gucken wir Huschu-TV…

Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link:

https://wolf-und-co.de

Dienstag, der 13.10.2020

Guten Morgen! Heute soll das Wetter schön werden. Die Gelegenheit mal wieder die Wiesen zu mähen. Das Gras wächst zwar nicht mehr so schnell, aber ich habe lange nicht mehr gemäht und so langsam wird es Zeit. Am Dach kann ich die letzten Firsthaken und das letzte Stück Firstlatte setzen. Die Hilfskonstruktion, um die 5 Meter langen Planken unter die überstehenden Latten setzen zu können, kann ich auch schon bauen. Sollte dann noch Zeit übrig sein, fange ich an die Trümmer aufzuräumen. Am Mittag kommen Frauchen und Herrchen von Balou. Sie haben eine sehr gute Kamerausrüstung und wir machen ein Foto-Shooting. Vermutlich wird es also eher knapp mit der Zeit.

Heute kommen Lotte und Ivan als Tagesgäste, die Feriengäste bleiben alle. Gut, dass wir so viele treue Tagesgäste haben. Im Durchschnitt der letzten 30 Tage haben wir mehr als 4 Gäste pro Tag weniger als im Vorjahr. Das sind am Tag mehr als 72 Euro weniger Einnahmen. Kein Wunder, es verreist ja so gut wie niemand mehr. In Rheinland-Pfalz wurde von der Landesregierung das Beherbergungsverbot gekippt nach starken Protesten der Hoteliers. Die Aufhebung kommt aber zu spät, um die Herbstferien noch zu retten, selbst wenn andere Bundesländer folgen würden. Für viele Betriebe wird das wohl das endgültige Aus bedeuten. Wir halten noch eine Weile durch.

Maeva kommt heute auch noch, habe ich gerade erfahren. Prima! Gleich kommt schon die Lotte.

Und da ist die Lotte auch schon 🙂
Eine hübsche Morgendämmerung.

Maeva ist auch da. Maeva ohne Vollnarkose bei schwachen Lichtverhältnissen zu fotografieren, ist mit der Handykamera ein Ding der Unmöglichkeit 🙂

Jetzt steht im Raum die Winterferien um 2 bis 3 Wochen zu verlängern, und die Sommerferien um den gleichen Zeitraum zu verkürzen. Wenn das so kommt, wird man in den 3 Wochen Sommerferien mehrfach überbucht sein und kann nicht alle aufnehmen und davor und danach ist Flaute. Und das betrifft nicht nur unsere kleine Hundepension, sondern die ganze Tourismusbranche. Die Idee ist absurd.

Jetzt wird gemäht. Da muss die Bande rein. Das ist mir sonst zu heikel. Aber ich mähe etappenweise immer so 20 Minuten und erledige dann wieder etwas am Schreibtisch. Sie müssen also nur zwischendurch mal in die Wohnung.

Fotoshooting ist gelaufen. Die Fotos werden bald präsentiert.
Die Maeva hat das Frauchen erspäht 🙂 Maeva macht bald auch in der Hundeschule mit. Ivan wurde auch schon abgeholt, aber da habe ich vergessen ein Foto zu schiessen.
Kaum davon gesprochen, schon ist es so weit 🙂 Die Lotte wird abgeholt.

Es dämmert beachtlich 🙂 An der frischen Luft war es das für heute, es geht am Schreibtisch weiter. Bis morgen!

Ihr möchtet mehr über die Hundepension und Hundeschule erfahren? Ihr sucht noch ein richtig gutes Hundefutter? Dann klickt auf den Link unten:

https://wolf-und-co.de

Montag, der 12.10.2020

Guten Morgen! Die Nacht ist noch so schwarz wie der Kaffee den ich gerade gekocht habe. Und es ist trocken. Sehr gut! Hoffentlich bleibt es so, damit ich am Dach tüchtig weiterkomme.

Ein Blick in den Gästekalender zeigt, dass heute Zoey, Maeva, Laika, Ruby und Ivan als Tagesgäste kommen. Außerdem ziehen Luna und Stanley als Feriengäste ein. Ares wird heute abgeholt. Es wird also ganz schön viel los sein auf der Hundewiese.

In 20 Minuten kommt schon die Zoey und dann gibt´s auch die ersten mehr oder minder verwackelten Fotos 🙂

Der Tag erwacht.
Und da ist auch schon die Zoey 🙂

Die Maeva müsste auch bald eintreffen. Also…dran bleiben, es geht gleich weiter.

Ich bin ein Star, lasst mich hier rein 🙂
Irgendwo hier muss doch der Eingang sein…
Maeva wird wieder für Action auf der Huwie sorgen 🙂

Es ist halb acht. Kurz nach acht wird als nächstes die Ruby kommen.

Ein leichter Schleier liegt über dem Sulinger Land,
der Halme und Zweige mit kleinen Perlen schmückt.
Ich hingegen schmücke das Dach mit weiteren Latten.
Hier wurde der Sturmhaken oder besser gesagt Sturmdraht auch noch eingemörtelt. Ich hab einfach den ganzen Klotz herausgehauen. Ziegel habe ich genug. Man kann nicht jeden retten 🙂
Die Sonne kämpft sich verschlafen durch den Dunst.

Ruby und Laika kommen nicht, wegen leichter Erkrankung des Vier- oder Zweibeiners.

Dafür ist die Luna schon eingezogen.
Und der Ivan ist auch schon im Hundeferienparadies.
Öffnet mir die Türen, lasst mich nicht erfrieren 🙂 Stanley ist auch da und möchte eingelassen werden 🙂 Damit sind alle an Bord. Ein Video habe ich auch schon gemacht, aber das lädt noch hoch.
Am Dach ist die 9.Latte befestigt. Ich muss gleich mal schauen, ob die Bretter noch für beide Blenden reichen.
Maeva wird schon wieder abgeholt. Eine frühe Auswechslung nach überragender Laufleistung. Wie immer hat Maeva vollen Einsatz gezeigt 🙂
Am Dach geht´s weiter.
Die Randziegel sind von ihren „Sturmhaken“ kaum zu befreien. Den hier habe ich auch einfach zertöppert. Das geht jedenfalls deutlich schneller 🙂
Nur noch 3 Reihen Ziegel.
Es beginnt zu regnen. Dann werde ich mal was frühstücken.
Und so sieht es im Moment von dieser Seite aus.
Der Ares wird abgeholt.
Latte 11 ist dran.
Und Nummer 12 auch. Die Bretter für die Blende musste ich nachbestellen. Sie werden am Mittwoch geliefert.
Die Mission „Ziegel-vom-Dach-schleppen“ ist erfüllt. Mit der Verlattung werde ich heute auch fertig.

Zoey und Ivan wurden inzwischen schon abgeholt.

Nur noch 3 Latten.
Nur noch eine und dann ist Richtfest 🙂
Geschafft! Yippieh 🙂 Fertig mit der Verlattung!
Morgen wird die Firstlatte gesetzt und dann muss ich bis zur Lieferung der Bretter am Mittwoch warten. Ich kann ab morgen aber schon anfangen die ganzen Trümmer wegzuräumen. Und die Wiesen müssen alle gemäht werden.
Die Sonne nähert sich dem Horizont. Meistens wird´s dann bald dunkel 🙂
Noch sieht´s ein bisschen aus wie ein Seeigel, aber wenn die Blende mal dran ist, wird das richtig schick.
Am Bau war es das für heute, aber es kommen gleich noch zwei Videos.
In dieser Tabelle wird die Altersstruktur der in Deutschland an (oder mit) Corona verstorbenen Menschen dargestellt. Unter 60 sind 481 Menschen gestorben, unter 50 nur 123. Das sind 0,000048 bzw 0,000012 Prozent der Bevölkerung. Von einer Million Menschen sterben also 6 unter 60 an (oder mit) Corona. Der Altersdurchschnitt der Corona-Opfer lag bei 82. Zum Vergleich: Jedes Jahr sterben in Deutschland ca 3000 Menschen im Straßenverkehr und das Auto verbieten wir trotzdem nicht. Warum nicht? Weil das so große Nachteile mit sich bringen würde, dass wir dieses Risiko in Kauf nehmen. Aber wegen Corona fahren wir das ganze Land vor die Wand. Ich könnte mir vorstellen, dass man vieles im Rückblick anders bewerten wird als in der Gegenwart. Aber letztlich bin ich kein Virologe und habe ganz sicher zu wenig Ahnung, um das wirklich objektiv beurteilen zu können. Subjektiv kann ich aber sagen, dass ich die Maßnahmen gegen das Virus für mich als die viel größere Bedrohung betrachte, als das Virus selbst. Ich glaube es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich schwer an Covid-19 erkranke oder gar sterbe. Aber es ist leider nicht unwahrscheinlich, dass die Maßnahmen meine Existenzgrundlage zerstören.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/#professional

Wenn Ihr mehr über die Hundepension oder die Hundeschule erfahren möchtet, oder ein richtig gutes Hundefutter sucht, dann klickt auf den folgenden Link:

https://wolf-und-co.de

%d Bloggern gefällt das: