Werbeanzeigen

Sonne und blauer Himmel…

… und wieder volles Haus…

Heute geht alles technische recht schlecht … das aber sehr zuverlässig… ich mache erstmal eine Datensicherung … falls mein Rechner vor hat mich, nach all den Jahren, nun doch zu verlassen…

Werbeanzeigen

Dienstag, den 15.10.2019

Guten Morgen! Es sieht so aus, als ob wir auch heute von schönem Wetter verwöhnt werden.

20191015_073721635478452444212407.jpg

Der Morgen dämmert.

20191015_0743556236075265922427333.jpg

Los geht`s am Pflaster. Das geht auch prima in der Dämmerung.

20191015_0747597415871472507100349.jpg

Ich hab gekokelt Flasche leer. Aber Ersatz steht schon bereit.

20191015_0756123906032490900266773.jpg

Und da lässt sich auch die Sonne blicken.

20191015_0851214444113328290909361.jpg

Fast fertig auf dieser Seite. Inzwischen sind Honey und Laris ein- und Lina ausgezogen. Um 10.00 Uhr kommt ein Besichtigungstermin.

20191015_0925228567890919960637438.jpg

Geschafft! Es muss nur noch gefegt werden.

20191015_09254219265191933628560.jpg

Bevor ich fege und die andere Seite vom Unkraut befreie, werde ich aber erst die angrenzenden Wiesen mähen, sonst kann ich das nochmal fegen.

Unser Chat wird übrigens kaum angenommen. Das ist erstaunlich. Der letzte Chat war am Donnerstag mit Frauchen von Caius.

Ein bunter Haufen…

… Hundchen 😉

Moin Zusammen,

Carlchen kommt später noch….

Aber jetzt schon mal der Blick auf die, die schon da sind und das sind gar nicht wenige 😊

Bis später 🙋🏼‍♀️

Henja und Yuna…

Montag, den 14.10.2019

Guten Morgen! Was für ein tolles Wetter! Das Gras auf den Wiesen trägt wenig Tau. Und damit ist heute mähen angesagt.

20191014_0909579162651819936299155.jpg

Soeben erzählt mir Anja, dass es heute regnen soll?! Also danach sieht es nun wirklich nicht aus.

20191014_0924547228895694805210990.jpg

20191014_092507728779064543150817.jpg

Die Fläche um den Container herum ist bald geschafft!

20191014_1016435606898515339950173.jpg

Das Gras ist ziemlich trocken. Prima Gelegenheit zu mähen also. Ich bin gespannt, ob wir dieses Mal heile aus der Garage kommen.

20191014_1023438755752262173968541.jpg

Hm…ja… das klappte. Aber nach der ersten Runde hat er dann sein Mähmesser verloren, und ich finde die Schraube nicht mehr. Wir brauchen eine Neue.

20191014_1033442929650412462112761.jpg

Ein vertrauter Anblick…

20191014_1049573549451879743099224.jpg

Ich hab das andere Messer gelöst. Die Schraube kann Anja mitnehmen als Muster. Ich hoffe wir müssen die nicht erst bestellen.

20191014_1104024668008135272471916.jpg

Dann geht`s halt erst beim Pflaster weiter.

 

20191014_1139074955376481103069965.jpg

Und hier kann ich auch weiter Chaos in die Ordnung bringen.

20191014_1141521800632833885352743.jpg

So sieht also der Fußboden aus…

20191014_1144383504600624063556036.jpg

Nur mal zum Beweis, dass ich gestern nicht übertrieben habe. Es war ein harter Kampf um den Stein.

20191014_1147505877901955231878614.jpg

Warum die bei den Sachen der Hundeschule liegen? Sie dienen der Beschwerung der Tunnel bei Wind.

20191014_1147521561609285384908172.jpg

Hier bekommen sie eine neue Heimat und bestimmt auch bald neue Untermieter.

20191014_1150218128347070696222776.jpg

Dachrinnenhalter. Aber viel zu klein, denn sie stammen von einem Gartenhäuschen. Kann die jemand gebrauchen?

20191014_1152587387151603331053072.jpg

Das ist der Bolzen auf den das Mähmesser gesetzt wird. So wie das aussieht, ist die Verzahnung ausgeschlagen. Dann müsste das ganze Teil ausgewechselt werden.

20191014_1215171346333085293575209.jpg

Dann nehmen wir eben den kleinen Bruder. Man gönnt sich ja sonst nix. Der mäht wenigstens, nur der Antrieb ist ausgefallen. Aber mit einer um 45 Grad nach vorne gebeugten Körperhaltung ist das gar kein Problem 🙂 Und mal ehrlich… Wenn ich die Reparaturzeiten einrechne, stellt sich langsam wirklich die Frage, ob ich mit dem Aufsitzsteher…, äh mäher tatsächlich schneller bin. Das Teil auszuwechseln kostet auch wieder hübsch Zeit, denn das ist nicht nur der Bolzen, sondern das ganze Teil, durch welches oben der Keilriemen vom Mähwerk durch die Spulen läuft.

20191014_1229245650954752850577605.jpg

Die Schraube habe ich dann doch wiedergefunden, oder besser gesagt der Mäher mit lautem Krachen 🙂 Oh Mann… hoffe der hat nicht auch noch Schaden genommen.

20191014_122951588014613837703369.jpg

Offenbar alles heile geblieben. Und na bitte… Die Wiese ist schon fast fertig.

20191014_1337477317242248248476650.jpg

Fertig! Rechen lohnt sich nicht, solange der Hof noch voller Blätter liegt.

20191014_1348081067002527008865121.jpg

Lieber bei dem tollen Wetter weiter mähen. Hier ist es ziemlich anstrengend den Mäher durch das höher gewachsene Gras zu schieben.

Das findet die Hundebande lustig.

 

 

 

20191014_1347461297246928524501257.jpg

Knollenblätterpilz? Könnte sein. Man kann es feststellen, wenn man ihn herauszieht, denn dann kommt die Knolle zutage. Aber am Besten gar nicht berühren. Knollenblätterpilze sind so giftig, dass man essbare Pilze nicht mehr genießen sollte, wenn im gleichen Korb ein Knollenblätterpilz lag. Wenige Sporen können schon für eine Vergiftung ausreichen.

20191014_1349112819694903701880146.jpg

Hier geht das Mähen wieder besser. Ganz gleichmäßig ist der Schnitt nicht mehr. Auch dieser Mäher braucht ein neues Messer.

20191014_1416516194300080988539271.jpg

Ein neuer Antrieb wäre auch nicht verkehrt. Ich habe das schon einmal reparieren lassen. Es hat nicht einen Tag gehalten.

20191014_1426593714420744963653491.jpg

20191014_1429033830721902526742244.jpg

Jetzt mähe ich erst der Außenbereich hinter den Schuppen.

20191014_1506203403474061161839119.jpg

Der Himmel zieht sich schon wieder zu.

20191014_1527426472045200553748168.jpg

Gestern gab`s eine Masseninvasion. Das sind keine einheimischen Marienkäfer, sondern japanische Migranten. Vermutlich auf der Flucht vor Hagibis. Aber egal! Wir schaffen das!

20191014_154355-18891258851673635104.jpg

Und wieder ein Stück. Man gerät echt ins Schwitzen.

Wie asozial dieser Staat geworden ist, kann man hieran auch sehen. Erst sagt die Politik den Menschen, ihr müsst selbst vorsorgen, die staatliche Rente reicht nicht. Dann sparen sie auf Teufel komm raus und machen die schwarze Null zum Dogma. Mit der Folge, dass die Menschen, die eigene Vorsorge treffen sollen, leider keine Zinsen auf Sparguthaben mehr bekommen. Und wenn die dann auf die eh schon riskantere Anlageform Aktie ausweichen, dann kassieren sie dort ordentlich ab.

Das ist widerlich, das ist abstoßend, das ist scheinheilig.

https://www.n-tv.de/ratgeber/Scholz-bittet-Klein-Anleger-zur-Kasse-article21329139.html

20191014_1627273414227700148659502.jpg

Viel fehlt nicht mehr. Außenbereich und rund um die Hühnervilla und der Bereich davor. Nicht so spannend den ganzen Tag nur zu mähen, aber das trockene Wetter muss man dafür nutzen.

 

 

Unser Bauernhof ist eben die Oase in der Glyphosatwüste. Wir haben auch Buntspechte hier, aber die sind schwer zu fotografieren.

20191014_1754302846244567806532461.jpg

Bei Eichen ist das einfacher. Die sind nicht so flink.

20191014_1754346180726067660830337.jpg

Leider hat diese Eiche den Sommer nicht überstanden. Sie muss gefällt werden. Wie ich das mache? Das weiß ich auch noch nicht. Ich muss mich erkundigen wie teuer Baumsteigerausrüstung ist. Allerdings ist unsere Kettensäge dafür auch zu schwächlich.

20191014_175539515075409965913071.jpg

Fast geschafft. Rechts und hinter dem Hühnerhaus muss noch. Und der Außenbereich.

20191014_1825525420968746084858203.jpg

Das muss noch.

20191014_1826044023617517078786757.jpg

Einen Durchgang schaff ich noch bevor es dunkel wird.

20191014_184354271779563371034817.jpg

Alles fertig rund um das Hühnerhaus. Wenn es morgen auch trocken ist, dann wird der Garten gemäht.

20191014_1846137675860485383981818.jpg

Der Trecker noch zurück in die Garage und dann ist draußen Feierabend für heute. Bis morgen!

 

 

 

Sonntag, der 13.10.2019

Guten Morgen! Heute soll es also sommerlich werden. Ich harre gespannt der Dinge. Während ich darauf warte, geht`s trotzdem am Hof weiter. Das Pflaster wird weiter hübsch gemacht und die zukünftige Werkstatt vom Chaos befreit, was in etwa so viel Ausdauer erfordert wie den Ironman zu bestreiten. Dort gab es einen deutschen Doppelsieg. Toll, dass die Jungs das auch ohne mich geschafft haben!

20191013_0717147393416968061513710.jpg

Auf jeden Fall sieht das besser aus als die letzten Tage. Es regnet noch nicht mal.

20191013_0830127905721562100862464.jpg

Trocken und windstill. Mehr Sommer brauch ich nicht.

20191013_084506424776735241001303.jpg

20191013_0923343983161777646235937.jpg

Es wird tatsächlich schön!

20191013_0923432042343546983795134.jpg

Und verhältnismäßig warm ist es auch schon. T-Shirtwetter, zumindest wenn man körperlich arbeitet, was ich natürlich möglichst vermeide.

20191013_0933145616748366017782567.jpg

Der Schrank ist frei geräumt. Die Bedienungsanleitungen konnten alle ins Altpapier.

20191013_0935197021519375836561493.jpg

Die Tunnel kann ich einfach an die Nägel hängen. Es bleibt bestimmt noch eine Menge Platz übrig nachdem alles von der HuSchu hier eingeräumt ist.

20191013_0936193165667481469325085.jpg

Nur noch wenig Platz ist hingegen mittlerweile im Anhänger und ich muss wohl bald mal die AWG aufsuchen.

20191013_101219106613075601005748.jpg

T-Shirtwetter! Hier der Beweis.

20191013_1049252789283734349092405.jpg

Schon über die Hälfte. Heute ist aber auch eine sehr gute Gelegenheit endlich mal die Wiese am Hühnerhaus zu mähen.

Aber jetzt schauen wir erst was die Huba auf der Huwie so treibt.

 

 

 

 

Wenig später wurde Jack abgeholt und Lana und Leon sind eingezogen.

20191013_1108154365938986405568507.jpg20191013_1108166537882258965611522.jpg20191013_1108187480581456720946768.jpg

20191013_1123122142562015001719818.jpg

Das hier ist doch die reine Provokation!?

20191013_1131491396634491791126325.jpg

Und das auch! Es wird gleich sommerlichen Regen geben. Von wegen sonniger Tag.

20191013_1134101011204705241743956.jpg

Ein Falter!

20191013_1134127876617907233285075.jpg

Er hat sogar noch einen Kollegen.

20191013_1140004068335534780101540.jpg

Das sind Tunnel und Slalomstangen.

20191013_114331494122092906663949.jpg

Was hat der Marcus gesagt? Es regnet…

20191013_1150067666924300643346011.jpg

Was das für Taschen sind? Sie sind mit Sand gefüllt und dienten der Beschwerung der Tunnel bei Wind. Sie haben aber Löcher durch die der Sand entweicht.

20191013_1150302138813465237782152.jpg

Aber für den haben wir ja Verwendung 🙂

20191013_1152528566967020789482344.jpg

Oh…die Hälfte des Fluggeschwaders ist abgehoben.

20191013_1154332732632610250413140.jpg

Ich weiß zwar noch nicht wann und wo, aber für die Pflöcke gibt es bestimmt mal Verwendung.

20191013_1154383446943928520210975.jpg

Da stehen weitere zwei.

 

 

 

20191013_1252022649220463499471767.jpg

Rasen mähen hat sich heute schon wieder erledigt, denn es ist zwar tatsächlich ziemlich warm für Mitte Oktober, aber selbst wenn es heute nicht mehr regnen würde, bliebe die Wiese zu feucht. Dann geht`s eben weiter dem Unkraut an die Stengel.

Hundepension Hannover ist bei der Google-Werbung ein ziemlich umkämpfter Begriff. Selbst bei einem Gebot per Klick von 2 Euro kommt man nur selten zum Zuge. Und die meisten Klicks bleiben ergebnislos, nur ganz wenige führen am Ende zu einer Reservierung. Wenn man bedenkt, dass uns nach Umsatzsteuer und Fütterungskosten von den 17 Euro die Feriengäste bezahlen, keine 13,- Euro übrig bleiben, dann sind 2 Euro je Klick schon ganz schön viel.

20191013_1343465644656942461734968.jpg

Ich muss zunächst mal die rechte Wand frei bekommen, damit ich alles, was in der Garage bleiben soll, erst einmal dort abstellen kann.

20191013_1438493789376796577787912.jpg

Es regnet mal wieder.  Aber wir hatten tatsächlich schon lange nicht mehr so warmen Regen.

20191013_1523223602430887610290462.jpg

Buddy ist eingezogen. Ganz routiniert, ganz souverän.

20191013_1525321653765958267583992.jpg

Es werden immer mehr-Kraniche, die im Sulinger Land in Scharen einen Zwischenstopp einlegen. Und fällt euch etwas auf? Die Wolkendecke  ist auf einmal tatsächlich aufgerissen und es ist innerhalb allerkürzester Zeit richtig warm geworden. Geradezu Bikini-Wetter. Leider ist meiner schon eingemottet.

20191013_152835853361184213357328.jpg

Eine uralte Angelrute.

20191013_1532252107454856292999612.jpg

Und das? Ein alter Kindersarg?

20191013_1532346506483335985962434.jpg

Die Ecke ist frei, muss nur noch gefegt werden.

20191013_1536595400047656855199582.jpg

Übrigens ist Garage aufräumen echt nichts für Mädchen. Die Baumeister lauern überall!

20191013_1537202986454767216444911.jpg

Habt ihr gesehen: Oben in der Ecke ist ein Schwalbennest und die waren auch nicht gerade zimperlich.

20191013_1537586360921626360116272.jpg

Die Wände fege ich gleich mit ab.

20191013_1606336362685880226857030.jpg

Der Pepe wird gleich abgeholt.

20191013_1607132183084291558378229.jpg

Solange kann ich hier fegen. Abflemmen ist keine Tätigkeit bei der die Pelztiere dabei sein sollten. Den Pepe zum Beispiel möchte ich gerne mit Fell wieder heraus geben.

20191013_1832282362894075106465352.jpg20191013_1832401760814060969278870.jpg

20191013_1834226240260658771586968.jpg

Gleich wird es dunkel. Es kam noch spontan ein Besichtigungstermin. Bis morgen also!

Einen haben wir dann doch noch:

20191013_1938021190465513418832276.jpg

Sieht im Original natürlich noch besser aus, aber besser geht`s mit der Handykamera nicht.

 

Samstag, der 12.10.2019

Guten Morgen! Es ist zwar viel wärmer geworden, aber nicht trockener. In der Nacht hat es weiter geregnet und das hat Konsequenzen: Alles ist naß. Okay…es soll ja angeblich besser werden. Im Moment regnet es auch gar nicht.

20191012_0718364884618108943075317.jpg

Was vielversprechend begann…

20191012_0739366871373484718985629.jpg

…wurde dann vom Regen ertränkt.

 

 

20191012_0833132673787393235247487.jpg

Dafür ist es windstill und unter den Bäumen ist die Pflasterfläche sogar weitgehend trocken geblieben.

20191012_0838227251779081531807539.jpg

Ich steche jetzt die Ränder ab,

20191012_0838293518355779286104633.jpg

und mache dann, so das Wetter mitspielt diese Fläche fertig. Der vordere Teil des Hofs war schon lange nicht mehr so ordentlich.

Wir warten immer noch auf die Universalrinnenhalter. Sie mögen zwar universal sein, aber sie sind nicht sehr schnell. Unternehmen Dachrinne pausiert also weiter. Werkstatt ist fertig. Also alte Werkstatt, ich richte sie ja neu ein in der Garage vorne. Neben der Reinigung des Pflasters wird das heute Schwerpunkt. Und sollte es tatsächlich noch einmal so sommerlich werden, wie die Wetterorakel es verkünden, dann werde ich die Wiese am Hühnerhaus mähen. Es sei denn der Trecker hat sich in der Garage stehend wieder ein Wehwehchen eingefangen. Bitte nicht… Also… Dran bleiben, denn es wird wieder dramatisch spannend bei uns 🙂

Einmal um den Block mit Henja…

 

 

Sommerlich ist das Wetter noch nicht, aber es hält sich trocken und windstill. Was will man mehr, so kurz vor Weihnachten.

 

 

20191012_0923027986227855629029492.jpg

Sehr fotogen, oder?

20191012_0953571598194844114383960.jpg

Und weiter geht`s mit Aufräumarbeiten. Wie gesagt zieht die Ausrüstung der Hundeschule in die alte Werkstatt ein. So zum Beispiel dieser Roller. Wieso der zur Ausrüstung der Hundeschule zählt? Viele Hunde reagieren auf das Gefährt, indem sie es anbellen oder auch jagen. Manchmal ist Unsicherheit die Ursache, wegen der ungewöhnlichen Fortbewegungsweise, manchmal schlägt auch der Jagdtrieb durch. Also eine nützliche Übung, bei der die Hunde in den Gehorsam genommen werden und sitzen oder liegen bleiben müssen. Sitz und Platz wird ja von manchem Hundehalter als völlig überflüssiges Kunststück angesehen, aber in allen Situationen des Lebens in denen der Hund ein Verhalten zeigt oder ausführen möchte, welches nicht toleriert werden kann, müssen wir in der Lage sein ihm ein alternatives Verhalten zuzuweisen. Und im Straßenverkehr ist es besonders wichtig den Hund an einem Fleck fixieren zu können, um Gefährdungen auszuschließen.

20191012_0954452457467975807863992.jpg

Die Zaunrollen kommen vorerst in die Garage in der der Trecker wohnt. Hoffentlich geht er nicht kaputt vor Schreck.

20191012_1047438503490275140537301.jpg

Es sieht aber eh nicht danach aus, als ob heute ein guter Tag zum Mähen wird.

20191012_1048232801837158898858246.jpg

Es ist auch ziemlich plötzlich wieder recht windig geworden. Mit der Brandrodung muss ich aus dieser Richtung fortfahren, denn die Flamme schlägt zurück und ich stehe im Funkenregen. Alle Äste, die der Häcksler nicht schaffte kommen zum Brennholz.

20191012_105316806268246526069032.jpg

Brennholz haben wir reichlich, nur keinen Ofen 🙂

20191012_1055362563108230635040375.jpg

Die Kleinteile schafft der Häcksler.

20191012_1058535096447527427654000.jpg

Da kommt die Lieferung Hundefutter.

20191012_1059021370017378569449466.jpg

 

20191012_1148433901939030865608511.jpg

Man kann doch glatt schon einen Fuß über die Schwelle setzen

20191012_1151171051366904603126873.jpg

Die Pilone benötigen wir für den Hundesport, wenn in einem der monatlich wechselnden Parcoures Slalom angesagt ist. Das sind längst nicht alle. Wir haben so viele, dass wir eine Fahrspur der A1 bequem auf 10 Kilometer Länge absperren könnten.

20191012_1241503888595977486735775.jpg

Die Kanten abzustechen ist anstrengend.

20191012_1244476968679384677779384.jpg

Mehr als eine Steinbreite waren die Steine überwachsen. Vielleicht ist das sinnbildlich. Eines Tages wird sich die Natur vom Menschen alles zurück holen. Jedes ihrer Opfer bringt sie dem ein Stück näher, weil nicht nur vielen Tieren und Pflanzen, sondern auch dem Menschen nach und nach die Lebensgrundlage entzogen wird. Sterben die Insekten auf dem Land, und das Plankton im Meer, dann sind die untersten Glieder der Nahrungskette verschwunden und alle höheren bald auch, weil sie nichts mehr finden, um sich zu ernähren. Es werden vielleicht, wie nach dem Aussterben der Dinosaurier, nur die Zwerge der Natur überleben, denn die brauchen nicht viel. Durch reine Reduzierung der CO2-Emissionen wird das alles nicht mehr zu retten sein, denn eigentlich dürften wir ab dem Jahr 2035 quasi gar nichts mehr ausstoßen, um das Klima zu retten. Utopisch! Ohne bahnbrechende wissenschaftliche Fortschritte wird das nichts mehr aus meiner Sicht. Ich halte es aber für nicht unwahrscheinlich, dass das tatsächlich gelingt. Man kann ja zB CO2 aus der Luft filtern. Technisch kein Problem. Nur ineffizient, denn so viele Anlagen kann man gar nicht bauen. Es sei denn, man pflanzt riesige Plantagen schnellwüchsiger Pflanzen, die viel CO2 binden. Wenn man diese in Verbrennungsanlagen schafft, wo das CO2 direkt ausgefiltert wird, dann sieht die Lage schon anders aus. Das herausgefilterte CO2 kann man dann unter der Erde deponieren, auch das ist technisch machbar.

20191012_1252162194307100691961589.jpg

Bei der Auswahl raschwüchsiger Pflanzen könnte ich eventuell beratend zur Seite stehen… Die gibt`s ja hier reichlich in riesiger Auswahl.

20191012_1350269178420814858070843.jpg

Herbstlich trüber Nieselregen.

20191012_1357553813289135872090484.jpg

Die alte Klappcouch kommt zum Altmetall.

20191012_1406517719200286062372109.jpg

Man kann schon wieder Wand erkennen.

20191012_1406587379822678245149505.jpg

Ein ganzer Stapel Bedienungsanleitungen. Sind die noch aktuell? Einmal überfliegen…

20191012_1501314717558689568019467.jpg

Der Wind hat nachgelassen, aber ich hab ihn von vorne und er pustet die Wärme zurück. Hinter dem Brenner wird es wirklich ganz schön warm. Da merkt man mal was für eine Hitze der Brenner macht. Ich hoffe ich mache aus dem Pflaster kein Lava 🙂

 

20191012_1649345978151718771179961.jpg

Und wieder ein Stück…

20191012_1651443477232175778308217.jpg

Der Nieselregen wusste sich zu steigern.

20191012_1651543445034459352242362.jpg

Outdoor ist inzwischen ne ziemlich nasse Angelegenheit. Ich werde jetzt die Hunde füttern, und danach mich selbst. Drückt die Daumen. Die Zunahme von Lebensmitteln ist ja auch nicht ohne Gefahren im Moment. Aber wenn ich auf Milch und Fleisch verzichte, könnte ich es überleben. Regnet es dann immer noch, geht`s am Schreibtisch weiter. Bis später oder morgen also.

Hopp Hopp ins Wochenende…

Halli Hallo…

Schauen wir in die Hundegruppe rein

Caius ist heute sehr Kamerapräsent 😂

Ich melde mich später noch einmal von der anderen Seite mit Henja und Yuna ….

Für Gäste die das erste Mal zu uns kommen gibt es immer die Möglichkeit, im Vorfeld, einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Das wird auch vielfach genutzt.

In der Regel wird dann eine kleine Gruppe von Hunden zusammengestellt und man kann sich in Ruhe etwas kennenlernen.

Grundsätzlich immer gilt: Ein Zutritt zum Hundebereich, der unsere Wohnung mit einschließt, ist unter anderem aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich. Nicht jeder Gast reagiert freundlich auf Fremde. Ein Separieren der Gäste, die vielleicht nicht so Fremdenkompatibel sind, bringt immer zusätzlichen Stress für die Hunde mit, dem wir sie einfach nicht aussetzen möchten. Ebenso kann es passieren das auf Grund von „Eifersüchteleien“ Streitigkeiten auftreten. Kurze Streitigkeiten innerhalb der Gruppe können aus verschiedenen Gründen immer wieder vorkommen, wir möchten diese aber nicht unnötig provozieren. Hier, was diese Situation anbelangt, steht das Wohl des Hundes über dem Zweifeln des Menschen 😉.

Es kann aber von außen ein Blick auf die Hundewiese und die gesamte Hundegruppe geworfen werden.

Unsere vierbeinigen Gäste haben freien Zutritt zu unserer Wohnung, denn wir möchten ihnen ein zweites Zuhause bieten, welches dem eigentlichen Zuhause möglichst nahe kommt. Das ist durchaus nicht selbstverständlich, sondern stellt eher eine Ausnahme dar. In den meisten Pensionen leben und schlafen die Gasthunde nicht bei den Gasteltern, sondern in eigens dafür geschaffenen Unterkünften.

Wir verstehen den Wunsch vieler Interessenten zu sehen, wie ihr Hund untergebracht wird. Nur ist es in dem Sinne ja keine „Unterbringung“ mit eigens für die Hunde geschaffenen Unterkünften, sondern die Hunde leben bei und mit uns in unserer Wohnung.

Wir geben also schon sehr viel Privatsphäre auf, damit unsere Gäste sich bei uns wie zuhause fühlen. Wir bitten daher um Verständnis dafür, dass wir nicht so weit gehen möchten unsere privaten Räume auch noch den zahlreichen Besuchsterminen zu öffnen.

Bis Gleich von der anderen Seite 🙋🏼‍♀️

Also von der Henja-Seite…

Ich bin dann raus, bis Montag 🙋🏼‍♀️

Freitag, der 11.10.2019

Guten Morgen! Gestern war ich in privater Mission unterwegs in der Nähe von Braunschweig und erst spät abends wieder auf der Ponderosa. Heute geht`s hier weiter. So weit das Wetter mitspielt auch mit Arbeiten im Freien. Im Moment regnet es zwar mal nicht, aber es ist nasskalt und windig. Sonntag sollen es bis zu 25 Grad werden?

20191011_0803056574867999305225849.jpg

Das kann man sich gegenwärtig kaum vorstellen.

Dies hier ist übrigens auch ein sehr schöner Blog:

Möwen bei der Jagd. — Linsenfutter

20191011_1000411305896198785952627.jpg

Es ist zu windig, um am Vorplatz weiter zu machen. Aber wir haben ja genug Alternativen 🙂

20191011_1111067403119378245318728.jpg

Die leider arg reduziert werden, durch erneuten Regen.

20191011_111116290764856216388343.jpg

Dann widme ich mich eben weiter der Werkstatt.

20191011_1119244235041628395821309.jpg

Dort muss nur noch der vordere Teil aufgeräumt und gefegt werden, und dann bin ich hier tatsächlich fertig.

20191011_1124055012235860068703652.jpg

In meiner kurzen Abwesenheit ist dann mal wieder einer der Ganoven über meinen Schreibtisch gelatscht… Grrr…

Der Täter von Halle ist geständig. Okay… war auch schwer zu vertuschen.

Hier habe ich das mutmaßliche Tätertier noch nicht indentifzieren können trotz Fingerabdruck.

20191011_13074094728545699760541.jpg

Da es mal nicht regnet, geht`s am Pflaster weiter.

20191011_140632460563034106785158.jpg

Die Werkstatt ist fertig! Ich habe sogar die Spinnweben vom Tor und von den Wänden gefegt.

20191011_140649765637191973719238.jpg

20191011_1419366405490823057144792.jpg

Das Tor sieht auch ganz schön gammlig aus. Noch eine Baustelle eröffnen, wäre aber etwas viel gerade. Erst schließe ich Dachrinne und Pflaster auf der Huwie ab, neben der Hofpflege.

20191011_1510181942187461379530936.jpg

Der Wind wird immer stärker und weht die Blätter umher.  Deswegen lass ich das erst einmal sein, damit kein entzündetes Blatt ins Gebälk der Dachkonstruktion oder unter eines der Holztore geweht wird.  Ich räume lieber weiter auf. Die Werkstatt war nicht der einzige Raum, der vom Chaos beherrscht wird.

20191011_1546102660133727634344004.jpg

Ein Blick in den Grünschnittcontainer. Das Unkraut hat sich gut eingelebt und wächst schneller als man den Container füllen kann.

20191011_1549553599333013290691061.jpg

Alles Werkzeug. Zum Teil lag das auf dem Boden zwischen den Blättern. Warum ich das in die Schubkarre lade?

20191011_1551028948175901694998296.jpg

Die Werkstatt ist relativ klein und duster und hat nur wenig Regale. Eine der beiden Garagen vorne wird deswegen Werkstatt. Und die alte Werkstatt nutzen wir als Lagerraum für die Ausrüstung der Hundeschule. Wie man sofort sieht, ist der Raum auch super ordentlich aufgeräumt 🙂 Aber das sieht wilder aus als es ist.

20191011_15511069126981864313510.jpg

Heute wird es nichts mit aufräumen. Der Torflügel wird vom Wind immer wieder zugeschlagen und es besteht keine Möglichkeit es einzuhängen. Kümmern wir uns doch stattdessen um diese Altlast und recherchieren mal, wer es abholt und wie viel das kostet.

 

Tag’chen…

Da sind wir mit Bildern von der Hundewiese …

Schaut Ihr guck …

Warum die Schleppleine? Damit ich den kleinen Wirbelwind bremsen kann wenn sie zu doll aufdreht 😉 …

Marcus ist heute auswärts.

Heute kommen noch Bronko und Flo, Tessa geht heute heim.

Bis später 🙋🏼‍♀️

Bronko ist schon da … am Wochenende kommt auch noch Ridgeback-Verstärkung 😉

Bis später 🙋🏼‍♀️

Willkommen zur Spätvorstellung …

Jetzt ist aber Schluss für heute …

Bis morgen 🙋🏼‍♀️

Mittwoch, der 09.10.2019

Guten Morgen! Der Chat läuft auf unsere Internetseite. Allerdings war die Einrichtung nicht ohne Probleme. Am Anfang crashte der Chat jedesmal. Nach 3 Stunden Chat mit dem Support war die Ursache identifiziert. Es lag daran dass Google Chrome die Page von Englisch ins Deutsch übersetzt hat. Deaktiviert man die Übersetzung funktioniert es.  Das hat meinen Feierabend dann mal auf nach ein Uhr verschoben und ich hänge immer noch 2 Tage nach mit den Verwaltungstätigkeiten. Ich muss heute den Anteil der Schreibtischarbeit etwas höher gewichten als zuletzt, um aufzuholen.

Aber: Allein gestern wurde der Chat 22 Mal aufgerufen. Origineller Weise kam es aber zu keinem einzigen Dialog. Zum Glück bekomme ich die Meldung, dass jemand den Chat aufgerufen hat auch auf das Handy. Der erste echte Dialog hat soeben auch schon stattgefunden. Thema war das Hundefutter.

Der Chat ist bisher nur auf der Startseite eingerichtet. Das muss auf allen anderen Pages auch noch erfolgen.

20191009_0948333729929872724427188.jpg

Zur Entspannung war ich dann erstmal kokeln. Wir könnten ne Menge Grünschnitt sparen, wenn ich den Container in Brand setze.

20191009_111515580044381170825417.jpg

Ihr könnt nach Hause fahr`n, ihr könnt nach Hause fahr`n… Wir bekommen ja die Universalrinnenhalter und der Betrag wird verrechnet.

20191009_1117393744006387794924269.jpg

Nun wird hier gemäht. Vielleicht das letzte Mal in diesem Jahr.

20191009_112925426495557543162135.jpg

Hm…ja… Von wegen… Die Messer schlagen gegen den Auswurfschacht. Warum? Gute Frage…Als ich den Trecker in die Garage gestellt habe, war noch alles okay. Der Sache gehen wir gleich auf den Grund.

Ein bisschen lästig ist, dass das Handy zwar meldet, wenn ein Interessent den Chat betritt, ich aber wegen der tollen Mobilverbindung hier nicht vom Handy aus antworten kann. Ich muss dann jedesmal zurück an den PC und ärgerlicherweise in der absoluten Mehrzahl der Fälle völlig umsonst 🙂 Ca 30 haben den Chat aufgerufen, aber bis jetzt nur einmal wurde meine Begrüßung erwidert. Vorhin betrat jemand aus China den Chat… Eventuell muss ich noch ein paar Sprachkurse belegen…

Und in Bezug auf den Trecker wäre autogenes Training oder Yoga nicht schlecht. Oder gleich Beruhigungspillen… Kennt ihr den Film Christine? Mit dem Auto, was sich immer selbst repariert? Unser Trecker kann  das anders herum. Das ist ziemlich unheimlich.

20191009_1212564904668123850986.jpg

Zu nah darf ich an den Container der AWG nicht heran. Der Inhalt wird zwar durch die Stahlwand kein Feuer fangen, aber dem grünen Lack tut das sicher nicht gut.

20191009_1305595427606498203315641.jpg

Schlimm mit dem Klimawandel! Ständig regnet es 🙂 Okay… kein Thema über das man Witze reissen sollte.

20191009_1308543002637848905679757.jpg

Das untere Stück ragt nicht nur zu weit in den Messerbereich, sondern ist auch seitlich nicht in der richtigen Position.

20191009_130932855888488778792266.jpg

Das saß alles im Auswurfschacht. Die Wiesen sind halt sehr feucht und da verstopft das schnell.

20191009_1310594212963728782344127.jpg

Aber das kann nicht die Ursache dafür sein, dass der Schacht so weit in den Bereich der rotierenden Messer ragt, statt an der Öffnung zu enden.

20191009_1311217772698737479926489.jpg

Auf die brachiale Weise ist nichts zu machen.

20191009_1313505643024660039910134.jpg

Dabei ist der Schacht am Heck verschraubt wie vorgesehen.

20191009_132043911229377434032403.jpg

Und dann regnet es auch schon wieder.

20191009_1404586321538839305034824.jpg

Aber nur kurz zum Glück.

20191009_1506582665345171417083825.jpg

Typischer Fall von zu früh gefreut. Es war nur eine Regenpause.

20191009_1508363894713032952054718.jpg

Nachdem ich den Schacht ausgebaut habe,

20191009_1508416604205512819022891.jpg

haben wir freien Blick auf die inneren Organe unseres Sorgenkindes. Der Schacht der auf dem Mähwerk sitzt lässt sich jetzt bewegen. Der ist auch schon ziemlich marode. Ich weiß nicht wie lange ich das Mähwerk noch flicken kann.

20191009_1519096215835437920936610.jpg

Also Auswurfschacht wieder einbauen.

20191009_1523111464466161238668372.jpg

Es sitzt nicht perfekt, aber die Messer können wieder frei rotieren.

20191009_1628577665733181861691478.jpg

Schacht ist auch wieder dran,

20191009_1637503617261920549600469.jpg

aber mit Rasen mähen hat sich das heute erledigt, denn es regnet inzwischen schon längere Zeit durchgehend.

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: